€ 400.000 Spendengrenze übersprungen

Im Juli 2017 konnte das Team des Roten Lädchen Frechen e.V. wieder eine stattliche Spendensumme überreichen.

Jeweils € 2000 gingen an das Frauenhaus unseres Kreises und „Lobby für Mädchen“ in Köln. € 1500 erhielt die Bachemer Grundschule um Nähmaschinen, Stoffe und Nähutensilien für die geplante Handarbeitsgruppe zu erwerben. Der Kölner Verein „Traube“ – Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wurde mit € 1000 bedacht und € 500 gingen an die Diakonie Michaelshoven, zum Erwerb einer Rutsche für eine Wohngruppe.

Der Feuerwehr Frechen wollten wir über 400 kleine Teddybären als Trostspender für die Rettungswagen übergeben, leider war die Lieferung noch nicht eingegangen und so mussten wir uns mit einem Gutschein behelfen,  der natürlich baldmöglichst einzulösen ist.

Mit diesen € 8500 Spendengeldern haben wir die € 400.000 Marke übersprungen! Wenn das kein Grund zur Freude ist.

Diese stattliche Summe ist das Ergebnis von 29 Jahren ehrenamtlicher Arbeit der fleißigen Frauen des Lädchenteams und unserer treuen Kleiderspender.

Jeder Spendenempfänger hat sich vorher mit unserem Bewerbungsbogen an uns gewandt, den Verein und den Verwendungszweck kurz skizziert und abgewartet, ob unser Verein -nach Sichtung aller Anträge – seine Zustimmung gibt. Alle aktiven Lädchenfrauen haben Stimmrecht.

Sollte auch Ihr Verein finanzielle Unterstützung brauchen, holen Sie sich gerne unser Bewerbungsformular während der normalen Öffnungszeiten im Roten Lädchen ab.

Text: Birgitt Sevenich


Rückblick auf das Jahr 2016

Ich möchte damit beginnen, mich ganz herzlich beim gesamten Team des Roten Lädchen Frechen e.V. zu bedanken. Unzählige Stunden ehrenamtlichen Einsatzes haben uns ein sehr erfolgreiches Jahr beschert. Dank der treuen Kleiderspender, ohne die wir nichts bewirken könnten, konnten wir nicht nur unser Lädchen reichhaltig bestücken, sondern auch die Kleiderkammer der evangelischen Sozialstation in Frechen mit Kleiderspenden unterstützen. Wichtig sind für uns auch die Organisationen, die regelmäßig Unverkäufliches abholen und somit Platz für neue Angebote schaffen.

1000 Dank an alle Helfer!

Die Gemeinschaftsarbeit in Zahlen ausgedrückt:

Im Sommer konnten wir bereits 6300 Euro an gemeinnützige Vereine in unserem Umfeld spenden und im Dezember 2016 haben wir nochmal 8200 Euro spenden dürfen. Bedacht wurden unter anderem das Frauenhaus des Rhein-Erft Kreises, Lobby für Mädchen in Köln, der Trauerchat des Hospizes Bergheim Bedburg, Zartbitter e.V. und einige Vereine mehr, die dringend auf Unterstützung angewiesen sind. Die Termine der Spendenübergabe gehören neben unserer Lädchenfahrt (siehe Artikel „Düsseldorf.. “) und der Neujahrsfeier zu den Höhepunkten unseres Vereinslebens. Mit Freude miteinander arbeiten zu können und dabei Gutes zu tun, ist außerordentlich beglückend.

Sollten Sie einen Verein kennen, der auch finanzielle Unterstützung brauchen kann, dann holen Sie sich gerne unser Bewerbungsformular für eine Geldspende im Roten Lädchen ab. Unsere Bedingungen für eine Bewerbung lauten: der Verein muss sich für Menschen in unserem Umfeld engagieren und berechtigt sein eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung auszustellen. Gelebte Demokratie bedeutet bei uns,  dass das gesamte Team zweimal im Jahr entscheidet,  welcher Verein von uns finanziell unterstützt wird.

Nur Mut!

Spendenübergabe Dezember 2016

Basteln beim Frauentreff - 2016


Wir suchen Nachwuchs!

Wir suchen Unterstützung von Frauen der nächsten Generation. Jeder Verein braucht Nachwuchs sonst könnte er auf Dauer nicht existieren. Deshalb müssen auch wir an unsere und die Zukunft des Vereins denken.

Sollten Sie zwischen 20 und 50 Jahre alt sein, vielleicht mit den neuen Medien vertraut sein (keine Bedingung) und an einer konstanten, ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sein, würde ich mich sehr über Ihren Anruf freuen.

Birgitt Sevenich: Tel.: 02235/5103