Ein turbulentes Jahr 2015 …

…  neigt sich dem Ende zu. Unser eher beschauliches Leben im Roten Lädchen wurde durch die ankommenden Flüchtlinge in vielerlei Hinsicht beschleunigt. Die Frechener und viele Bürger umliegender Städte waren fleißige Kleiderspender und haben uns mit Ihrem starken Willen zu helfen so manches Mal an den Rand unserer Kräfte gebracht. Lange verwahrte „Schätzchen“ wurden aus ihrem Versteck im Keller, der Garage oder dem Kleiderschrank befreit, um jetzt an die Neuankömmlinge gespendet zu werden. Leider fehlen uns die entsprechenden Lagerkapazitäten um ganzjährig alle Spenden (Sommer/Winterkleidung) zu verwahren. Aber es kamen auch sehr viele Spenden, die auf allen Seiten große Freude ausgelöst haben. Ganz lieben Dank sagen wir jedem Spender, der nach seinen Mitteln zu helfen versuchte. Nur gemeinsam können wir die neue Lebenssituation meistern. Auch jetzt sind wir noch dringend auf Ihre weitere Unterstützung angewiesen! Allerdings machen wir ab Montag, den 7.12.2015 eine längere Weihnachtspause. Als eingetragener Verein unterliegen wir den deutschen Steuergesetzen.Spendenuebergabe Dez 2015 - 2 Würden wir weitere Einnahmen haben, würden wir in die nächst höhere Besteuerungsstufe rutschen. Schade, denn gerade vor Weihnachten gäbe es noch so viel für uns zu tun.

Neben den Flüchtlingen wollen wir aber auf keinen Fall unsere Stammkunden vergessen. Wir wissen sehr wohl, dass auch sie unsere Unterstützung brauchen. Viele kommen schon seit Jahren und manchmal sind daraus schon Freundschaften gewachsen. Auch im zweiten Halbjahr hatten wir wieder die Gelegenheit einige Vereine und Einrichtungen mit unseren Spenden zu unterstützen. Insgesamt konnten wir so € 7900 verteilen. Wir danken allen die dazu beigetragen haben.

Allen Spendern und Kunden wünscht das Rote Lädchenteam ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2016.

Wir sind ab Dienstag, den 5.Januar 2016 wie gewohnt für Sie da.