Über 400 Trostteddys erreichen die Feuerwehr Frechen


Am 1. August 2017 haben mehrere Mitarbeiterinnen des Roten Lädchen Frechen e.V. die Trostteddys, die nicht rechtzeitig zur eigentlichen Spendenübergabe geliefert waren, an die Feuerwehr Frechen übergeben.

Über 400 Brüder und Schwestern der Trostteddyfamilie möchten jetzt die Teams auf den Rettungswagen unterstützen. Sie sollen „Händchenhalten“, wenn verletzte Kinder im Rettungswagen versorgt werden müssen. Vielleicht sind die Kinder gar nicht selber verletzt, begleiten aber einen kranken oder verletzten Angehörigen. Egal, die Situation ist bestimmt beängstigend.

Die Rettungssanitäter der Feuerwehr haben uns bestätigt, dass so ein Bärchen manchmal mehr hilft als eine Spritze. Sie sind auch hilfreich um mit den Kindern überhaupt ins Gespräch zu kommen. „Der kleine Teddy möchte so gerne wissen wie du heißt und wie alt du schon bist.“

Das Team des Roten Lädchen Frechen hat die Feuerwehr Frechen im Jahr 2011 schon einmal mit diesen Trösterchen versorgt. Wir sind von der Wirkung der Bärchen überzeugt.

 

Text: Birgitt Sevenich

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.